Alter Kindergarten
Kastanienplatz 11 - 48301 Nottuln - Tel. 02502/6941 - eMail

Haferflockenauflauf

"Heute gibt es Haferflockenauflauf mit Äpfeln", erklärt Liliane, während sie emsig das Obst zerkleinert, "und für den Nachtisch backen wir gleich noch einen Kuchen", ergänzt sie in vollem Arbeitseifer.

Zwei Mal in der Woche ist Kinderkochtag im DRK-Kindergarten. Das heißt, die Köchin Maria Schlichtmann lädt immer mittwochs und donnerstags je ein Kind in die Küche ein, um mit ihm gemeinsam das Mittagessen zuzubereiten. Bevor es losgeht, muss aber noch eingekauft werden, und das Kochkind begleitet sie entweder zum nahe gelegenen Bioladen oder zur Metzgerei. Danach geht es an die Arbeit. Die Kinder helfen gerne beim Schneiden der Rohkost, beim Waschen des Gemüses oder beim Pudding kochen. Und alles was am Löffel hängen bleibt, darf selbstverständlich mit Genuss abgeschleckt werden.

"Die Kinder lernen mit allen Sinnen", berichtet die Leiterin Gisela Wieskus, "so werden gerade beim Kochen viele Sinne angeregt, vor allem natürlich der Geschmacks- und Geruchssinn. Die Kinder schauen nicht nur zu, sondern sind aktiv an der Zubereitung des Essens beteiligt, der Lerneffekt ist entsprechend groß. Wichtig ist uns hierbei auch die Vermittlung von hygienischen Grundregeln beim Umgang mit Lebensmitteln".

Im DRK-Kindergarten wird jeden Tag frisch gekocht. Die Tür zur Küche steht immer offen, so dass Maria Schlichtmann im Laufe des Vormittages häufiger die Frage beantworten muss: Maria, was kochst du heute! Erbsensuppe, Spinatlasagne, Risotto oder Fisch könnte die Antwort lauten. Denn einen abwechslungsreichen Speiseplan anzubieten, ist dem Kindergarten sehr wichtig. Die Kinder sollen sowohl immer wieder Bewährtes zu essen bekommen, aber auch durchaus Neues probieren. "Dafür bietet die Greenbag vom Bioladen immer wieder gute Rezeptideen, die wir auch gerne an die Eltern zum Nachkochen weitergeben", berichtet Maria Schlichtmann. Der DRK-Kindergarten hat ein eigenes Kochbuch zusammengestellt, das für 5 Euro zu haben ist.